Motorfluggruppe erlebte Fernsichten „bis zum Anschlag“

schloss-clemenswerth

Auf dieses Wetter hatten die Motorflieger des LSV Borken gewartet….

Alljährlich organisiert Fluglehrer Jürgen Rakers für die Motorfluggruppe einen Herbstausflug zu anderen Luftsportvereinen, um sich über die Fliegerei auszutauschen und andere Flugplätze kennenzulernen. Am vergangenen Samstag starteten hierzu 18 Mitglieder des Vereines mit insgesamt 8 Motorflugzeugen zunächst in Richtung Emsland

FOTO: Schlossanlage Clemenswerth –   „der Stern im Emsland“

Der erste Wendepunkt war die aus dem 17. Jahrhundert stammende Schlossanlage Clemenswerth bei Sögel, auch bekannt als „der Stern im Emsland“. Beim Flugplatz Nordhorn-Lingen traf die Gruppe auf befreundete Doppeldeckerflieger, die mit ihren Stampe-Oldtimern auch schon oft in Borken-Hoxfeld zu Besuch waren. Schließlich flog man nach einer letzten Zwischenlandung in Melle-Grönegau (bei Osnabrück) wieder zurück nach Borken-Hoxfeld. Während des gesamten Ausfluges konnten die Vereinsmitglieder eine hervorragende Sicht von bis zu 50 Kilometern genießen, so dass der Tag noch lange in Erinnerung bleiben wird.

herbstausflug-2016

FOTO: Die Motorfluggruppe des LSV auf dem Flugplatz in Melle-Grönegau

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *